Drucken

13. Uni-DAS e.V. Workshop Fahrerassistenz und automatisiertes Fahren: 01.04.2020 bis 03.04.2020

Fahrerassistenzsysteme mit maschineller Wahrnehmung sind inzwischen im Automobil etabliert. Neben weiterer Leistungs- und Kostenoptimierung dieser Systeme rückt die Übernahme des Fahrens durch Maschinen immer stärker in den Vordergrund. Noch sind wir von der vollständigen, unbeschränkten Automatisierung des Fahrens weit entfernt, doch zeichnen sich mehrere Wege ab, wie diese Entwicklung in Zukunft erfolgen kann. Die technologiegetriebene Entwicklung stellt aber auch unsere heutigen Mobilitätskonzepte in Frage und bietet neue Optionen, aber sicherlich auch neue Herausforderungen zu Fragen der Systemsicherheit, Systemtransparenz und auch der möglichen Überautomatisierung. Besonders schwierig scheint die Frage, wie hoch- und vollautomatisiertes Fahren abzusichern ist und wie sich diese Systeme freigeben lassen. Wie in den vergangenen Jahren bietet der Workshop in Walting ein Diskussionsforum für ausgewiesene Expertinnen und Experten im deutschsprachigen Raum, auf dem technische, gesellschaftliche, aber auch ethische Fragestellungen der Fahrerassistenz und des automatisierten Fahrens interdisziplinär diskutiert werden.

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt verbindlich. Aufgrund der hohen Nachfrage können aber leider nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden. Die finalen Anmeldebestätigungen werden voraussichtlich bis zum 07.02.2020 verschickt.

captcha

Kosten: Die Teilnahmegebühr für den FAS Workshop beträgt 100 € und wird nach Versand der Anmeldebestätigung an den Uni-DAS e.V. überwiesen. Zusätzlich fallen Hotel- und Tagungskosten an, die direkt mit dem Landgasthaus Moierhof vor Ort abgerechnet werden:

 

Programm

Mittwoch 1. April 2020
13:15 Eintreffen Teilnehmer, Kaffee
  Perzeption und Mapping
14:30 Identification of Uncertainty in Artificial Neural Networks
N. Jourdan, E. Rehder, U. Franke, Daimler AG
15:00 A machine learning approach for ultrasonic noise classification and suppression
M.-E. Mohamed, H. Gotzig, R. Zoellner, P. Maeder, Valeo
15:30 Kontinuierliche, fahrstreifengenaue Kreuzungsschätzung aus den Fahrtverläufen anderer Verkehrsteilnehmer
A. Meyer, J. Walter, M. Lauer, C. Stiller, FZI Karlsruhe
16:00 Kaffeepause
  Lokalisierung
16:30 Verfahren zur Korrektur von inkonsistenten Lokalisierungsdaten in modularen technischen Systemen
T. Homolla, G. Gottschalg, H. Winner, TU Darmstadt
17:00 Selbstlokalisierung für automatisierte Fahrzeuge mit tiefen neuronalen Netzen
N. Engel, K. Dietmayer, Uni Ulm
17:30 Zuverlässige und integre Landmarkenbasierte Lokalisierungsmethoden zum automatisierten Fahren
I. Hofstetter, F. Ries, F. Schuster, M. Haueis, Daimler AG
18:00 Preisverleihungen
Moderation: Hermann Winner
Verleihung Uni-DAS Wissenschaftspreis
Laudation und Vortrag des Preisträgers
Verleihung des ADAS Awards
Laudatio: Klaus Dietmayer
19:00 Gemeinsames Abendessen
Donnerstag 2. April 2020
  Absicherung
09:00 Validation of automated driving - a structured analysis and survey of approaches
J. E. Stellet, M. Woehrle, T. Brade, A. Poddey, W. Branz, Robert Bosch GmbH
09:30 Saturation Effects in Recorded Vehicle and Pedestrian Maneuver Data for the Test of Automated Driving
L. Hartjen, R. Philipp, F. Schuldt, B. Friedrich, Volkswagen Group Innovation
10:00 Verifikation von HD-Karten mittels räumlich und semantisch separierbarer 1D-Signale
J.-H. Pauls, T. Strauß, C. Hasberg, M. Lauer, C. Stiller, KIT
10:30 Kaffeepause
11:00 Functional Decomposition of Automated Driving Systems for the Classification and Evaluation of Perceptual Errors
R. Philipp, F. Schuldt, F. Howar, Volkswagen Group Innovation
11:30 How to evaluate synthetic radar data? Lessons learned from finding driveable space in virtual environments.
M. F. Holder, P. Rosenberger, C. Linnhoff, J. R. Thielmann, H. Winner, TU Darmstadt
12:00 Gemeinsames Mittagessen
14:00 Gastvortrag
Moderation: Lutz Eckstein
Titel t.b.d.
Reiner Friedrich, BMW
14:45 Workshop
Welche Rolle spielt die Zulassung?
Moderation: Klaus Bengler
Parallel Kaffeepause
17:45 Ergebnisse der Arbeitsgruppen
Moderation: Christoph Stiller
19:00 Gemeinsames Abendessen
Freitag 3. April 2020
  Mensch-Maschine Interaktion
09:30 Bewertung der Sicherheit der Mensch-Maschine Interaktion teilautomatisierter Fahrfunktionen (Level 2)
A. Wiggerich, H. Hoffmann, N. Schömig, K. Wiedemann, K. Segler, BASt
10:00 Manual Adaption of Steering Support in a Take-Over Scenario – A Technical Evaluation
L. Kalb, B. Karakaya, TU München
10:30 Kaffeepause
  Planung
11:00 Learning Realistic High Level Decisions for Autonomous Driving at Complex Intersections
D. Kamran, M. Lauer, C. Stiller, KIT
11:30 Systemarchitektur und Fahrmanöver zum sicheren Anhalten modularer automatisierter Fahrzeuge
S. Ackermann, H. Winner, TU Darmstadt
12:00 Abschlussdiskussion und Aufruf FAS-Workshop 2021
Markus Maurer
12:30 Best-Paper Award
Moderation: Klaus Dietmayer
13:00 Gemeinsames Mittagessen
14:00 Ende des Workshops

Programm - Das Programm zum Download als pdf.

 

Themenbereiche des Workshops

  • Sensorik (Video, Radar, Lidar, u. a.)
  • Umfeld- und Situationserfassung
  • Situationsverstehen
  • Kooperatives automatisiertes Fahren
  • Neue Fahrerassistenzsysteme
  • Maschinelle Lernverfahren
  • Absicherung von KI
  • Absicherung und Freigabe automatisierten Fahrens
  • Entwurfs- und Testverfahren
  • Systemsicherheit und Risikomanagement
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Akzeptanz automatisierter Funktionen
  • Wirkung auf Fahrzeug- und Verkehrskonzepte

 

Zeitplan

14.10.2019: Deadline Einreichung Kurzfassung
04.11.2019: Review Ende / Benachrichtigung der Autoren
31.12.2019: Deadline Einreichung druckfertige Version des Papers
01. – 03.04.2020: Workshop

Vortragsvorschläge werden als Kurzfassung (4-6 Seiten DIN A4) mit Angabe der Kontaktdaten des vortragenden Autors bis zum 14.10.2019 per E-Mail an fas2020@uni-das.de erbeten. Nach Annahme der Beiträge soll ein 8-10-seitiges Manuskript für den Tagungsband und die elektronische Veröffentlichung erstellt werden.

 

Organisation

Prof. Dr. Lutz Eckstein
Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
RWTH Aachen University
Steinbachstraße 7
D–52074 Aachen